BESTELLUNG UND BERATUNG
+49 151 22 345 783

Eine natürliche und wirksame Lösung bei Problemen mit Gelenkschmerzen, Muskeln, Arthritis und Ischias

Die ACURAFLEX Creme und Kapseln sind die kraftvollsten und wirksamsten natürlichen entzündungshemmenden Mittel zur Behandlung von Arthritis und Ischias sowie von Gelenk- und Muskelschmerzen.

ARTHRITIS – Ursachen, Symptome, Behandlung

Arthritis ist ein allgemeiner Begriff für die vielfältigen Entzündungen der Gelenke, die zum Verlust von Gelenkknorpel führen. Arthritis bezeichnet nicht nur eine einzelne Erkrankung, sondern eine Reihe von bis zu 100 verschiedenen Erkrankungen, die Schmerzen verursachen und Sie in Ihrer Beweglichkeit einschränken. Je häufiger die Schmerzen auftreten, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie durch Arthrose und rheumatoide Arthritis verursacht wird.

Die Ursachen von Arthritis

Die Ursachen von Arthritis sind weitgehend unbekannt, stehen aber zumeist in Verbindung mit genetischen Veranlagungen und viralen oder bakteriellen Infektionen. Sie kann sich allmählich und zunehmend entwickeln. Am häufigsten tritt sie bei älteren Menschen auf, aber aufgrund des wachsenden Trends zu einem „sitzenden“ Lebensstil kann sie auch bei jüngeren und mittleren Altersgruppen auftreten. Arthritis wird bei Frauen häufiger beobachtet als bei Männern.

Die Symptome von Arthritis sind:

  • Erschöpfung,
  • Morgendliche Steifigkeit,
  • Schwellung,
  • Wärme und Schmerzen in den Gelenken,
  • Verformung der Gelenke,
  • Die Entstehung von subkutanen Knoten oder Unebenheiten,
  • Wasseransammlung im Kniebereich.

Behandlung von Arthritis

Die Behandlung von rheumatischen Erkrankungen, einschließlich Arthritis, zielt darauf ab, Schmerzen und Entzündungen zu lindern, weitere Schäden an Knochen und Bändern in den Gelenken abzuwenden sowie die Beweglichkeit der Gelenk insgesamt zu erhöhen. Zur Behandlung von Arthritis verschreiben Ärzte in der Regel Medikamente wie Kortikosteroide. In den meisten Fällen gelingt es ihnen, Entzündungen aber auch weitere Gelenkschäden zu minimieren. Aber Kortikosteroide können in der Regel den Gesundheitszustand der Patienten nur kurzfristig verbessern, während sie langfristig weniger wirksam sind. Darüber hinaus sind sie dafür bekannt, ernste Nebenwirkungen zu verursachen. Aufgrund der schwerwiegenden Folgen und Nebenwirkungen dieser Langzeitmedikamente wenden sich immer mehr Menschen an Acuraflex – eine Kombination aus natürlicher Creme und Kapseln.

RHEUMATOIDE ARTHRITIS – Ursachen, Symptome, Behandlung

Rheumatoide Arthritis ist eine chronische Entzündungsstörung, die neben den Gelenken, dem Knorpel und den Knochen auch der Haut, der Lunge, den Augen, dem Herz und den Blutgefäßen schaden kann. Der Prozess beginnt bei den synovialen Membranen, die die Gelenke stützen und den Knorpel versorgen, und führt schließlich zur allmählichen Zerstörung des Knochens selbst. Bei fortgeschrittener rheumatoider Arthritis wird die Zerstörung des Knorpels schneller vorangetrieben, wenn sich die Flüssigkeit und die entzündlichen Zellen in der Synovialmembran ansammeln und einen Wuchs (Panus) bilden, der aus verdicktem Synovialgewebe besteht. Panus produziert mehr Enzyme, die den angrenzenden Knorpel zerstören, den Zustand des betroffenen Bereichs verschlechtern und mehr entzündliche Zellen anlocken. Dadurch kommt es zu einer Wiederholung des Entzündungsprozesses.

Die Ursachen von rheumatoider Arthritis:

  • Autoimmunerkrankung,
  • Genetischer Faktor,
  • Virale oder bakterielle Infektionen,
  • Andere Ursachen.

Die Symptome der rheumatoiden Arthritis:

  • Warme und angeschwollene Gelenke,
  • Für gewöhnlich stärkere Steifigkeit tritt morgens und nach längerer Inaktivität auf,
  • Müdigkeit, erhöhte Körpertemperatur und unkontrollierter Gewichtsverlust.

Am häufigsten von einer frühzeitigen rheumatoiden Arthritis betroffen sind die kleineren Gelenke, insbesondere an Fingern und Füßen. Im weiteren Verlauf der Erkrankung breiten sich die Symptome oft auf andere Gelenke, Knie, Knöchel, Ellbogen, Hüften und Schultern aus. In den meisten Fällen treten die Symptome in den gleichen Gelenken auf beiden Seiten des Körpers auf. Etwa 40 Prozent der Menschen mit rheumatoider Arthritis haben auch Anzeichen und Symptome, von denen die Gelenke nicht betroffen sind. Von rheumatoider Arthritis können viele andere unabhängige Strukturen betroffen sein, darunter Haut, Lunge, Herz, Nieren, Speicheldrüsen und Nervengewebe. Die Anzeichen und Symptome einer rheumatoiden Arthritis können in ihrer Ausprägung variieren und vereinzelt auftreten und verschwinden. Im Laufe der Zeit kann eine rheumatoide Arthritis Verformungen verursachen und Gelenke verrücken.

Die Behandlung von rheumatoider Arthritis:

Für rheumatoide Arthritis gibt es keine Heilung. Es gibt pharmazeutische oder natürliche Mittel, die die Symptome lindern, die einer weiteren Ausbreitung der Krankheit vorbeugen bzw. präventiv wirken. Sowohl Ärzte als auch Patienten neigen in der Regel dazu, gleichzeitig pharmazeutische und natürliche Arzneimittel zu verwenden. In der Regel werden diese Arzneimittel nur für kurze Zeit eingenommen, da sie Nebenwirkungen haben und langfristig für den Körper schädlich sein können, während Naturheilmittel wie die Acuraflex Creme und Kapseln langfristig eingenommen oder kombiniert werden, weil sie keine Nebenwirkungen verursachen.

In Abhängigkeit vom Stadium der Erkrankung, der Schwere der Symptome, der Zeit (kurz- oder langfristig) und wenn der Patient bereits andere Medikamente einnimmt, die nicht mit rheumatoiden Arthritis-Medikamenten gemischt werden sollten, verschreiben die Ärzte eine Pharmakotherapie.

Abhängig vom Grad der Erkrankung und der Schwere der Symptome verschreiben die Ärzte in der Regel Medikamente wie:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen (zu den häufigsten Nebenwirkungen können Ohrensausen, Magenreizungen, andere Magenprobleme und – in schweren Fällen – Herzprobleme, Leber- und Nierenschäden gehören),
  • Steroide, Kortikosteroide – reduzieren Entzündungen, Schmerzen und verlangsamen Gelenkschäden (zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Knochenverdünnung, Gewichtszunahme und sogar Diabetes),
  • Antirheumatische Medikamente, die den Krankheitszustand verändern und das Fortschreiten der rheumatoiden Arthritis verlangsamen können, die Gelenke schützen und andere dauerhafte Gewebeschäden (die häufigsten Nebenwirkungen sind unterschiedlich, können aber unter anderem Leberschäden, Knochenmarkunterdrückung und schwere Lungeninfektionen umfassen).

Ärzte verschreiben Naturheilmittel wie Acuraflex gegen leichte Symptome oder rheumatoide Arthritis im Frühstadium und in mittleren und schweren Fällen als Ergänzung zur regulären Arzneimitteltherapie. Abhängig vom Stadium der Erkrankung und der Schwere der Symptome ist es nach Möglichkeit immer ratsam, nur Naturheilmittel zu verwenden, da sie dem Organismus gut tun und eine Vielzahl positiver Auswirkungen auf alle Organe und Körperteile haben.. > Erfahren Sie mehr über die Wirkung und die natürlichen Inhaltsstoffe von Acuraflex.

Wie kann Acuraflex bei rheumatoider Arthritis helfen?

Acuraflex-Kapseln enthalten Glucosaminsulfat und Chondroitinsulfat, die beide das Fortschreiten der rheumatoiden Arthritis reduzieren, indem sie dazu beitragen, den Verlust von Knorpel und dessen Zersetzung zu verlangsamen. Die Verwendung von Chondroitinsulfat fördert die Beweglichkeit degenerierter Gelenke, reduziert die Schmerzen und den Bedarf an nichtsteroidalen und entzündungshemmenden Medikamenten. Curcumin wirkt bei Entzündungsreaktionen im Körper, reduziert bzw. beseitigt Symptome wie Morgensteifigkeit, hält die Beweglichkeit länger aufrecht und reduziert die Schwellung der Gelenke. Die Produkte von Acuraflex verursachen keine Nebenwirkungen und können in Kombination mit sämtlichen Medikamenten verwendet werden.

Die Acuraflex Creme wirkt entzündungshemmend und lindert schnell Schmerzen. Sie wird gut über die Haut absorbiert und ihre sorgfältig ausgewählten natürlichen Heilmittel mit entzündungshemmenden und nährenden Eigenschaften sorgen für eine sofortige Linderung. Die Acuraflex Creme enthält viele hochwertige, wirksame und gesunde Inhaltsstoffe wie ätherische Öle und Extrakte aus Curcumin, Aloe Vera, Kampfer, Eukalyptus, Ingwer, Aprikosenpfeffer, Menthol, Wintergrün, Mandel, Jojoba, Rapssamen, Akazie und Vitamin E.
Die Acuraflex-Creme ist derzeit das einzige Produkt auf dem Markt, dessen Rezeptur so viele natürliche Wirkstoffe enthält.

ARTHROSE – Ursachen, Symptome, Behandlung

Arthrose macht fast die Hälfte aller Arten von Arthritis aus und zeichnet sich durch die Zersetzung des Gelenkknorpels aus. Andere Namen für Arthrose sind degenerative Arthritis, degenerative Gelenkerkrankungen oder Osteoarthritis. Die am häufigsten von Arthrose betroffenen Körperteile sind Finger, Wirbelsäule, Hüften, Knie und Füße. In den meisten Fällen sind Menschen mittleren oder älteren Alters betroffen, wohingegen Frauen häufiger darunter leiden als Männer.

Die Ursachen für Arthrose sind:

  • Alterung,
  • Fettleibigkeit,
  • Sport- und andere Verletzungen,
  • Genetischer Faktor.

Die Symptome der Arthrose sind:

  • Schwellung und Versteifung der Gelenke, insbesondere nach körperlicher Aktivität,
  • Gelenkschmerzen während und nach Bewegungen,
  • Knochenstöße in der Mitte oder am Ende der Gelenke an den Fingern,
  • Verlust der Beweglichkeit der Gelenke,
  • Wiederkehrende akute Schmerzen, wenn das betroffene Gelenk zu oft beansprucht wird.

Die Behandlung von Arthrose:

Für Arthrose ist keine Heilung bekannt. Es gibt pharmazeutische oder natürliche Heilmittel, die die Symptome lindern, einer weiteren Ausbreitung der Erkrankung vorbeugen bzw. präventiv wirken. Sowohl Ärzte als auch Patienten tendieren in der Regel zum parallelen Einsatz von Arznei- und Naturheilmitteln. In der Regel werden Arzneimittel nur vorübergehend eingenommen, weil sie Nebenwirkungen verursachen und auf lange Sicht für den Körper schädlich sein können, während Naturheilmittel auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden können, weil sie keinerlei Nebenwirkungen verursachen.

Je nach Stadium der Erkrankung, Schwere der Symptome, Zeitaufwand (kurz- oder langfristig) und je nachdem, ob der Patient bereits andere Medikamente einnimmt, die nicht mit anderen Medikamenten gegen Arthrose verabreicht werden sollten, verschreibt der Arzt eine entsprechende Pharmakotherapie.

Je nach Stadium der Erkrankung und Schwere der Symptome verschreiben die Ärzte in der Regel Medikamente und Therapien wie:

  • Entzündungshemmende verschreibungspflichtige Medikamente (können Leber, Magen, Nieren betreffen),
  • Injektion von flüssigem Cortisol (kann Schmerzen schnell lindern, kann aber bei wiederholter Anwendung Nebenwirkungen verursachen),
  • Reduzierung der Gelenkbelastung durch den Einsatz von Werkzeugen wie Krücken und Gehhilfen,
  • Chirurgische Eingriffe.

Ärzte verschreiben Naturheilmittel wie Acuraflex gegen leichte Symptome oder Arthrose im Frühstadium sowie in mittleren und schweren Fällen als Ergänzung zur regelmäßigen Arzneimitteltherapie. Je nach Stadium der Erkrankung und Schwere der Symptome ist es nach Möglichkeit immer ratsam, nur Naturheilmittel zu verwenden, da sie dem Organismus gut tun und eine Vielzahl positiver Auswirkungen auf alle Organe und Körperteile haben.. Erfahren Sie mehr über die Wirkung und die natürlichen Inhaltsstoffe von Acuraflex.> Erfahren Sie mehr über die Wirkung und die natürlichen Inhaltsstoffe von Acuraflex..

Wie kann Acuraflex bei Arthrose helfen?

Die Kombination der Inhaltsstoffe von Acuraflex Kapseln und Creme hat eine schmerzlindernde Wirkung und beseitigt Schmerzen ganz, führt zum Rückgang von Schwellungen in den Gelenken, entfernt oder lindert Morgensteifheit und beseitigt das Gefühl der Schwäche in den Beinen. Unter anderem erhöhen sie innerhalb eines Monats die Gelenkbeweglichkeit, stärken Gelenke und Sehnen um 45% und wirken sich innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Anwendung auf die durch Arthrose entzündeten Körperregionen aus. Glucosaminsulfat und Chondroitinsulfat in Kapseln wirken dem Fortschreiten der Arthrose entgegen, indem sie den Verlust und Verschleiß des Knorpels verlangsamen, während Kurkumin (Kurkuma) Entzündungsprozesse im Körper insgesamt reduziert. Sie verursachen keine Nebenwirkungen und können auch in Kombination mit anderen Medikamenten verwendet werden.

ISCHIAS – Ursachen, Symptome, Behandlung

Ischias beschreibt den schmerzhaften Zustand, der durch den Druck auf die Wurzel des großen Nervs entsteht, der aus dem Rückenmark austritt – Nervus ischiadicus. Wenn eine Person an Ischias leidet, spürt sie einen errötenden Schmerz, der vom unteren Rücken, über das Gesäß bis zu den Oberschenkeln und durch den Unterschenkel bis zum Fuß reicht. Der Nervus ischiadicus ist der längste und dickste Nerv im ganzen Körper. Er besteht aus fünf kleineren Nerven, die aus dem lumbosakralen Teil der Wirbelsäule kommen, und gleitet die Beine hinunter, wo er sich in kleinere Nerven verzweigt, die den Kniebereich, Glieder, Füße und Finger verbinden.

Die Ursachen von Ischias sind:

Ischias ist an sich keine medizinische Diagnose – sie ist ein Symptom des allgemeinen Gesundheitszustandes. In der Regel sind die Auslöser für Ischias bei Patienten solche Probleme, die im unteren Rückenbereich auftreten.

Die häufigsten Ursachen für Ischias sind:

  • Bandscheibenvorfall – Bandscheibenprotrusion und Bandscheibenprolaps. Ischias wird am häufigsten durch den Bandscheibenvorfall der Lendenwirbelsäule verursacht.
  • Degenerative Erkrankungen der Bandscheibe – sind die Folge von Mikrotrauma und Körperbelastung. Dieses Phänomen kann nicht ausgeschlossen werden, aber mit dem richtigen Lebensstil können die degenerativen Veränderungen verlangsamt werden.
  • Spondylolyse – die frontale Verschiebung der oberen zu den unteren Wirbeln, die am häufigsten auf der 4. und 5. Lendenwirbel oder der 5. Lendenwirbel und der 1. Kreuzbeinwirbel auftritt. Sie kann zu starken Schmerzen führen.
  • Stenose des Wirbelkanals – degenerative Rückenmarkserkrankung, die zu einer Verengung des Wirbelkanals führt, durch den das Rückenmark und die Wurzeln der Nerven verlaufen. Symptome einer Stenose des Wirbelkanals entstehen durch eine degenerierte Bandscheibe und den Druck auf den Wurzelnerv. Die häufigsten Symptome sind Schmerzen in einem oder beiden Beinen, Beindeformität, Knoten, Verlust des Fußgefühls, Verlust des Wasserlassens und der Stuhlkontrolle sowie Schwäche in den Beinen und Schmerzen im Rücken.

Die Symptome von Ischias:

Leider sind die Symptome des Syndroms oft schmerzhaft und sehr ausgeprägt. Bei so starken Ischiassymptomen ist es für einen Patienten oft äußerst schwierig, eine Position zu finden, in der er keine Schmerzen empfindet, da fast alle Körperaktivitäten wehtun. Beim Sitzen und Liegen sowie beim Stehen und Gehen treten Schmerzen auf.

Die häufigsten Symptome von Ischias sind:

  • Schmerzen, die von mäßig und irritierend bis feurig und fast lähmend reichen,
  • Scharfe Schmerzen im unteren Rücken, die sich auf das Bein ausbreiten (normalerweise nur auf ein Bein),
  • Ein brennendes Gefühl über das gesamte Bein,
  • Beinsteifigkeit oder schwächere Kontrolle der Beinbewegung,
  • Eingeschränkte Fußbeweglichkeit,
  • Erhöhte Schmerzen im Sitzen.

Die Behandlung von Ischias:

Es gibt keine Heilung für Ischias. Es gibt pharmazeutische oder natürliche Heilmittel, die die Symptome lindern oder präventiv wirken. Sowohl Ärzte als auch Patienten tendieren in der Regel zum parallelen Einsatz von Arznei- und Naturheilmitteln. In der Regel werden Arzneimittel nur vorübergehend eingenommen, weil sie Nebenwirkungen verursachen und auf lange Sicht für den Körper schädlich sein können, während Naturheilmittel über einen längeren Zeitraum eingenommen werden können, weil sie keine Nebenwirkungen verursachen.

Je nach Stadium der Erkrankung, Schwere der Symptome, Zeitaufwand (kurz- oder langfristig) und je nachdem, ob der Patient bereits andere Medikamente einnimmt, die nicht zusammen mit anderen Schmerzmitteln verabreicht werden sollten, verschreibt der Arzt eine Pharmakotherapie.

Je nach Stadium der Erkrankung und Schwere der Symptome verschreiben die Ärzte in der Regel Medikamente und Therapien wie:

  • Behandlung mit Analgetika und entzündungshemmenden Medikamenten sowie mit Medikamenten gegen Muskelkrämpfe (Nebenwirkungen dieser Medikamente können Leber, Magen, Nieren betreffen),
  • Epidurale Injektionen mit dem Ziel, Entzündungen zu reduzieren,
  • Natürliche Medikamente wie Acuraflex Kapseln und Creme,
  • Heiße und kalte Kompresse,
  • Stillstand in den akuten Phasen der Erkrankung,
  • Bewegung, Dehnung, Aktivität und Physiotherapie.

Ärzte verschreiben Naturheilmittel wie Acuraflex gegen leichte Symptome oder Arthrose im Frühstadium sowie in mittleren und schweren Fällen als Ergänzung zur regelmäßigen Arzneimitteltherapie. Je nach Stadium der Erkrankung und Schwere der Symptome ist es nach Möglichkeit immer ratsam, nur Naturheilmittel zu verwenden, da sie dem Organismus gut tun und eine Vielzahl positiver Auswirkungen auf alle Organe und Körperteile haben

> Erfahren Sie mehr über die Wirkung und die natürlichen Inhaltsstoffe von Acuraflex.

Wie kann Acuraflex bei Ischias helfen?

Acuraflex-Kapseln enthalten einen Kurkumin-Extrakt, dem eine starke entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben wird, und lassen sich sowohl mit verschriebenen als auch mit gekauften entzündungshemmenden Medikamenten gut vergleichen. Sie enthalten auch Ingwer-Extrakt und indischen Tamian-Gum-Extrakt, beide mit allgemein bekannten entzündungshemmenden Eigenschaften. Sie enthalten Kalzium und Magnesium sowie die Vitamine B1 und B6, die für die normale Funktion des Nervensystems und der Muskeln wichtig sind.

Die Creme Acuraflex enthält hochwertige Öle, Vitamin E, Aloe Vera, Cayennepfeffer, Minze, deren schmerzstillende Eigenschaften bei Anwendung an einer schmerzhaften Stelle sofortige Linderung verschaffen und gleichzeitig die Haut pflegen. Es enthält auch pflanzliche Inhaltsstoffe wie Kurkumin, Ingwer, Aloe Vera und andere entzündungshemmende Mittel. Sowohl die Kapseln als auch die Creme verursachen keine Nebenwirkungen und können mit anderen Medikamenten zusammen eingenommen werden. Die Acuraflex Creme ist derzeit das einzige Produkt auf dem Markt, dessen Rezeptur eine so große Anzahl von natürlichen Wirkstoffen vereint. > Überprüfen Sie den Preis und bestellen Sie Ihre Acuraflex Creme und Kapseln hier.

Einfacher und sicherer Einkauf

EINFACHE BESTELLUNG & SICHERE BEZAHLUNG

Einfache Bestellung, diskreter Kauf und sichere Bezahlung. > Mehr...

delivery

KOSTENFREIER UND DISKRETER VERSAND

Der Versand ist kostenfrei für alle Bestellungen ab 60,00 CHF. Alle Waren werden diskret verpackt. > Mehr...

Acuraflex natural

Acuraflex

Creme und Kapseln

Acuraflex natural
Acuraflex

CREME UND KAPSELN

FAQ